Die Wachstation

Im Rahmen der BuGa 2005 wurde auch die Wasserwachtsstation der Ortsgruppe München Riem erbaut. Viel Zeit und Arbeit wurde von einigen Wasserwachtlern in die Inneneinrichtung gesteckt.

 

Sie finden uns direkt vorm großen "BuGa-Berg" bzw. "Rodelhügel" im nordöstlichen Bereich des Sees in Sichtweite vom sehr beliebten Kiesstrand. Außerdem sehen Sie auf dem Foto links den Steg, der als Anliegestelle für unser Rettungsboot dient.

 

 

Die Wachterasse

Die Wachterasse bildet den Ausgang zum See und beherbergt ein Rettungsbrett und die Einsatzfahrräder, um im Notfall möglichst schnell an die Einsatzstelle zu gelangen.

 

Der Aufenthalts- und Besprechungsraum

Den Aufenthalts- und Besprechungsraum erreicht man über die Wachterasse. Hier verbringen die Helferinnen und Helfer den größten Teil der Zeit - ganz getreu dem Motto "Jederzeit bereit".

 

Der Arbeitsplatz / Funktisch

Auch der sogenannte "Papierkram" gehört mit zum Leben der Wasserwachtler. Deswegen befindet sich im Aufenthaltsraum noch ein Bürobereich. Telefon, PC und Funkanlage (Verbindung zur Integrierten Leitstelle) unterstützen hierbei die Arbeit.

 

Der Sanitätsraum

Neben dem Sanitätsraum gibt es Umkleiden mit Dusche, eine Toilette, Küchenzeile sowie eine Garage für Fahrzeug und Boot. Die gute Ausstattung bildet mit einer soliden Ausbildung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, wie sie bei der Münchner Wasserwacht angeboten wird die ideale Kombination für den Fall der Fälle.